Auftritt von Sulaiman Masomi
und
Poesiewettstreit Bremerhavener SchülerInnen


Was bedeutet für mich das Thema Flucht? Was ist Migration?
Und schließlich: Wie bringe ich meine Gedanken zu Papier?
(Praktische) Antworten auf diese Fragen erhalten Bremerhavener OberstufenschülerInnen in einer dreitägigen Poetry-Slam-Schreibwerkstatt des Deutschen Auswandererhauses Bremerhaven.

Der erste Workshop im Juni 2017 für SchülerInnen der Jahrgangsstufen 11 und 12 wurde von der Berliner Slammerin Zoe Hagen begleitet.
Für die jetzt stattfindende zweite Schreibwerkstatt (vom 20.09.-22.09.) konnte Sulaiman Masomi gewonnen werden:
Der gebürtige Afghane verfügt nicht nur über zehnjährige Bühnenerfahrung – im Jahr 2013 wurde er nordrhein-westfälischer Landesmeister im Poetry Slam und war im selben Jahr Finalist der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften
– sondern auch über Migrationserfahrung.
Als kultureller Botschafter bereiste er für das Goethe-Institut u. a. Städte wie Kairo, Mexiko-City, Riga, San Francisco und Jerusalem,
um seine Werke vorzustellen und Workshops zu geben. Rund um die Schreibwerkstätten finden zwei Sonderveranstaltungen statt:
Den Beginn macht Sulaiman Masomi.
Im Rahmen eines Soloabends gibt er im Deutschen Auswandererhaus einen Einblick in sein Können:




Soloabend mit Sulaiman Masomi

Mi, 20. September 2017 um 19:00 Uhr im Roxy-Kino des Deutschen Auswandererhauses
Die Veranstaltung ist öffentlich.
Preis: 5,00 € p. P. (ermäßigt 3,00 € p. P.). Einlass: 18:30 Uhr, Eingang Nord
Vorverkauf und Abendkasse an der Museumskasse des Deutschen Auswandererhauses


Zwei Tage später präsentieren die SchülerInnen
in einer Abschlussveranstaltung ihre im Workshop entstandenen Texte:

Poetry-Slam Fr, 22. September 2017 um 19:00 Uhr im Roxy-Kino des Deutschen Auswandererhauses
Moderiert wird der Slam von Sulaiman Masomi.


Gast-Poet an diesem Abend ist Simeon Buß:
„Das Aushängeschild der Bremer Slam Szene” (S. Butte)
wandelt auf den Spuren der großen Politkabarettisten und
versteht wie kaum ein Zweiter, das Weltgeschehen und seine Fallstricke in Reimen auf den wunden Punkt zu bringen.
(M. Heuser) Mal lyrisch, mal prosaisch - der Landesmeister
von Bremen und Niedersachsen im Poetry Slam 2015 weiß es in die Köpfe seiner Zuhörer einzudringen und sie ordentlich durchzumischen.

Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung vom Saxofonisten Lars Hierath. Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei. Einlass: 18:30 Uhr, Eingang Nord. Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine telefonische Anmeldung im Deutschen Auswandererhaus erforderlich: 0471 / 90 22 0 – 0.



Für die freundliche Unterstützung des Projektes danken wir der Dieckell-Stiftung